Home » Kunsttherapie » Kunsttherapie mit Senioren

Kunsttherapie mit Senioren


 

"Alles, was Spaß macht, hält jung."

Curd Jürgens

Die eigene Lebensgeschichte hat bei älteren Menschen eine große Bedeutung und wird in der Kunsttherapie viel Raum geboten. Vergessene Handlungsabläufe, die das ganze Leben lang im Gehirn gespeichert wurden, werden in der Kunsttherapie in spielerischer Art und Weise wieder aktiviert und in Erinnerung gerufen. Auf diese Weise können z.B. auch Schlaganfallpatienten, Parkinson-Erkrankte, Demenzkranke, oder ganz einfach alte Menschen, die an ihrer Vergesslichkeit leiden, durch die motorische, sensorische und kognitive Stimulation ihre körperliche und geistige Beweglichkeit erhöhen, die Wahrnehmung stärken, Gehirnfunktionen trainieren und stärken, sowie die Ausdauer und Konzentration verbessern. Und das Wichtigste - die Lebensfreude wird gesteigert!

ZIELE:

  • Zugang zu eigenen, kreativen Ausdrucksmöglichkeiten, sinnliche Förderung und Stabilisierung vorhandener physischer, emotionaler und kognitiver Ressourcen
  • Erhalt sozialer Kompetenzen über die künstlerische Arbeit
  • Künstlerisch, therapeutische Bearbeitung biographischer Lebensabschnitte
  • Integration in den Heimalltag
  • Bewältigung von Verlusten
  • wirkt gegen Depressionen Antriebslosigkeit, Schlafstörungen, Appetitverlust
  • Der Gesundheitszustand soll nachweisbar verbessert werden, so dass körperliche Verfassung, Selbstständigkeit und seelisches Wohlbefinden automatisch ansteigen
  • die Feinmotorik der Hände wird trainiert

Das geht über das reine "Basteln" hinaus. Wichtig ist auch, dass man dabei kein Künstler sein muss, denn in jedem von uns steckt kreatives Potential! Es ist auch überhaupt nicht nötig, dass Kunstwerke entstehen.

Gerne biete ich auch Heimbesuche an und halte meine Kunsttherapiestunden ebenso in Seniorenresidenzen, Altersheimen und bei Ihnen zu Hause!
 


Anmeldung und Terminvereinbarung:


Tel.: 0677 / 612 096 23



Hier können Sie mir eine Nachricht hinterlassen: